Vorbereitung: Radwanderung nördlicher Elberadweg

Radtour auf dem Elberadweg: Wir haben Fahrkarten gekauft, die Gepäcktaschen gepackt und die Fahrradschläuche ordentlich aufgepumpt. Eigentlich wollten wir ja gen Norden bis nach Cuxhaven radeln, haben uns nun für die Gegenrichtung und damit für den Rückenwind entschieden. Nur gut! Denn oft kämpften die Radler, die uns entgegenkamen ganz schön mit dem Wind von vorn.

Fahrkarten:

Vor Wochen schon haben wir im Netz nach günstigen Bahn-Fahrkarten gestöbert. Hier, in Sachsen-Anhalt fahren ja die Räder kostenlos mit, für die Züge in den anderen Bundesländern brauchten wir Fahrradkarten. Diese Fahrkarten für Fahrräder gibt es aber nicht online. Also haben wir am Fahrkartenschalter im Hauptbahnhof das Schönes-Wochenende-Ticket für zwei Personen und zwei Fahrradfahrkarten für die Fahrt von Halle/Saale nach Cuxhaven geordert.

Günstiger Gesamtpreis: 57 Euro

Auf die Frage nach der Rückfahrt antwortete ich, „machen wir mit dem Rad“ – der Blick der Dame hinterm Schalter – unbezahlbar.

Bei unseren Hüttenwanderungen im Gebirge haben wir gelernt, mit wenig Gepäck zu reisen, trotzdem sind die Taschen ziemlich voll. Schließlich kann es Ende Mai und besonders an der See schon mal kühl und regnerisch werden. Also müssen eine lange Hose und eine Regenjacke sowie viele kleine Dinge mit, die man so braucht. Zusätzlich hab ich den Campingkocher, ein Töpfchen, zwei Tassen und Kaffeepulver eingepackt – unterwegs brauch ich meinen Kaffee.
Wichtige, persönliche Dinge tragen wir im Rucksack am Körper, alles andere ist in den Fahrrad-Gepäcktaschen verstaut. Am Lenker habe ich außerdem eine wasserdichte Tasche Marke Ortlepp und eine praktische Reißverschlusstasche für das Smartphone.

Unsere Gepäcktaschen:

Variante 1

  • Besteht aus zwei fest miteinander verbundenen Seitentaschen
    und einem Oberteil
  • Das Mittelstück der Seitenteile wird über den Gepäckträger
    gelegt.
  • Seitentaschen werden mittels Klettband fixiert, was
    allerdings eine ziemliche Fummelei ist.
  • Obenauf kommt eine weitere Tasche, die mit Klettband und
    Clipverschlüssen gehalten wird.
  • Praktisch: äußere Reißverschlusstaschen, Außentaschen für
    Flaschen, Regenplane
Variante 2

Besteht aus zwei einzelnen Taschen.

  • Dank Klicksystem sind die Taschen ruckzuck festgemacht.
  • Praktisch: Außentasche für Trinkflaschen, wasserdichtes
    Material, deshalb keine Regenschutz nötig
Werbung Anfang:
Übrigens, Armlinge sind praktisch und bequem. Besonders morgens, wenn es noch zu kühl ist, für kurze Ärmel, oder an Tagen mit unbeständigem Wetter. Statt die Jacke oder langärmlige Oberteile immer an- und auszuziehen, streife
ich mir Armlinge über, kann sie bei Bedarf sogar während der Fahrt hoch- und runterziehen.

     

Schwarz, weiß oder knallbunt – Armlinge findet ihr bei Amazon in vielen Farben, sogar mit Licht reflektierenden Streifen oder Logos. Manche Hersteller unterscheiden nach Größen S, M, L, und XL andere bieten Unisex-Größen an. Meist bestehen die Stulpen aus atmungsaktiven Material, das Feuchtigkeit reguliert und schnell trocknet. Speziell für heiße Sommertage gibt es inzwischen auch Armstulpen mit UV-Schutz und kühlenden Effekten.

Werbung Ende

Der Elberadweg ist, laut Allgemeinem Deutschen Radfahrer Club (ADFC), der beliebteste Radfernweg Deutschlands. Er soll auf gut ausgebauten Wegen durch einzigartige Landschaften und hübsche Kleinstädte führen – hab ich ganz oft gelesen. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen, als wir uns in Cuxhaven auf die bepackten Räder schwingen, um den Flussradweg der Elbe bis nach Tangermünde zu erkunden.
Wie schön ist der Elberadweg wirklich? Über den Start in Cuxhaven und den ersten Tag berichte ich im nächsten Post.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.